Autogenes Training für den Alltag

Überall entspannen ist möglich.

Ich habe durch Autogenes Training gelernt überall zu entspannen. Mittlerweile schaffe ich es in der Bahn, im Bus, auf der Autobahn( natürlich nicht während des Fahrens).

Autogenes Training gibt Ihnen die Möglichkeit durch das Nutzen der „Kutscherposition“ im Sitzen genauso gut runterzukommen wie im Liegen und eingemummelt in Decken. Ich finde das eine der besonderen Aspekte des AT die es mir so sympathisch und alltagstauglich macht.

Als ich mich einmal für eine meiner Reden über Entspannungsmöglichkeiten während des Arbeitens recherchierte, fand ich dass es  in China zum Beispiel nicht verpönt ist im Büro zu schlafen. Es wird sogar gefördert dass dort während der Pause ein Nickerchen gemacht wird.

Wenn sie also die acht Stufen des AT für sich trainiert haben und sie beherrschen, was keine Hohe Kunst darstellt, dann erleben sie diese Freiheit selbst.

Lebensveränderung

Sollten Sie eine Lebensveränderung bedenken?

Woran erkennen Sie, dass Zeit für Veränderung gekommen ist?

 

  1. Unruhe

    Vielleicht spüren sie eine zunehmende Unruhe. Forschen Sie in diesem Fall nach der Ursache für diese Stimmung.
    Kommen Sie dabei nicht selbst weiter, kann vielleicht ein Psychologe oder Coach bei der Selbstreflexion helfen.
    Was wichtig ist dabei, ist, dass Sie sich nicht verändern um etwas Störendem zu entkommen, sondern sich zu etwas Neuem, Aufregendem hin verändern.

  2. Sie können im Vorhinein nicht wissen was diese Veränderung bringen wird, gehen Sie ruhig auch ein Risiko ein.
  3. Können sie sich noch im Spiegel anschauen

    Leider passiert das im Laufe der Zeit: Wir tun im Alltag immer öfter Dinge, die unsere ureigenen Prinzipien und Werte verraten. Erst sind es nur ein paar, dann immer mehr. Wenn Sie an einem Punkt in ihrem Leben angekommen sind, an dem es Ihnen schwer fällt sich im Spiegel anzuschauen, dann wird es Zeit. Wenn Sie Kinder haben und sich manchmal fragen, was antworte ich wenn sie mich fragen, was ich in meinem Leben gemacht habe. Dann wird es Zeit. Sich mit sich un dem eigenen Tun auseinanderzusetzen. Spätestens.

  4. Dr. Jekyll und Mr. Hyde?

    Tagsüber oder gegenüber anderen der charmante Kollege oder Kumpel? Aber zu Hause das gereizte Gegenteil? Auch das sind Anzeichen für eine, gelinde gesagt Unstimmigkeit in Ihnen. Die auf kurz oder lang nicht zu einem guten Ende führen kann, es sei denn Sie tun etwas dagegen.